mobil und sicher – Das Verkehrswachtmagazin

Die Zeitschrift

•    ist seit 1994 das Verbandsmagazin der Deutschen Verkehrswacht.

•    zeigt Fachkompetenz für
     Verkehrssicherheit
     Verkehrserziehung
     Verkehrspolitik
     Verkehrsrecht
     Unfallforschung
     Verkehr und Umwelt.

•    informiert über die Aktivitäten der Verkehrswachten.
•    ist ein Forum für alle, die an Fragen der Verkehrssicherheit
      interessiert sind.

•    gibt aktuelle Tipps und Ratschläge.
•    erscheint 6 Mal im Jahr – im Februar, April, Juni, August, Oktober,
     Dezember und kostet incl. Zustellgebühren im Abo nur 8,50 Euro.

•    ist ein Bindeglied zwischen Wissenschaft und Praxis.
     Wissenschaftliche Erkenntnisse der Verkehrssicherheitsforschung
     werden so fachlich wie nötig und so verständlich wie möglich
     aufbereitet und den Praktikern vor Ort zugänglich gemacht.

     Berichte von Menschen, die sich tagtäglich ehrenamtlich in der
     Verkehrssicherheitsarbeit engagieren, spiegeln wider, wie Ansätze
     der Verkehrssicherheitsforschung umgesetzt und mit Leben gefüllt
     werden.

     Dieser gegenseitige Austausch von wissenschaftlich fundierter 
     Theorie und an der Basis geübter Praxis ist ein einzigartiges Forum,
     das im Bereich der Verkehrssicherheit seinesgleichen sucht. 

•    Mehr als 93 Prozent der Leser bewerten „mobil und sicher" mit „sehr
     gut“ bzw. „gut“ – wie eine Leserbefragung ergab. „Die vielfältigen
     Informationen, die abwechslungsreichen Beiträge, die exakte
     Darstellung der Sachverhalte, die konstruktive journalistische
     Ausrichtung, die Übersichtlichkeit sowie die wertvollen Tipps gefallen
     den Lesern besonders gut.

Prof. Kurt Bodewig, Präsident der Deutschen Verkehrswacht e.V., Bundesminister a.D.

Prof. Kurt Bodewig, Präsident der Deutschen Verkehrswacht e.V., Bundesminister a.D.

„Jedes Verkehrswachtmitglied sollte unsere Verbandszeitschrift mobil und sicher erhalten. Das Magazin ist genauso interessant für Verkehrswachtmitarbeiter, die sich über neue Erkenntnisse aus Wissenschaft, Forschung und Statistik interessieren, wie für diejenigen, die wissen wollen, was in den anderen Bundesländern und Regionen geschieht."

Chefredakteurin der Zeitschrift „mobil und sicher“ Dr. Rita Bourauel

Chefredakteurin der Zeitschrift „mobil und sicher“ Dr. Rita Bourauel

Die Chefredakteurin der Zeitschrift „mobil und sicher“ Dr. Rita Bourauel erhielt den Joseph-Ströbl-Preis 2003 (Journalisten-Preis der Joseph-Ströbl-Stiftung) für ihre herausragenden journalistischen Leistungen auf dem Gebiet der Verkehrssicherheit. In der Laudatio  wurde die besondere journalistische Leistung von Dr. Bourauel hervorgehoben, „die das Thema Verkehrssicherheit mit journalistischem Pfiff serviert und in einer Kombination von Kompetenz, Seriosität und Attraktivität geglückt kombiniert." Seit 1994 betreut Frau Dr. Rita Bourauel das Magazin „mobil und sicher“.

"Die Zeitschrift hat sich unter ihrer Ägide zu einem einzigartigen Forum der Verkehrssicherheit entwickelt. Das besondere Verdienst der Preisträgerin liegt dabei in ihrer Fähigkeit, den Praktikern vor Ort die wissenschaftlichen Erkenntnisse nicht nur fachlich korrekt, sondern journalistisch äußerst effektvoll zu vermitteln", heißt es in der Urkunde.

In Anerkennung hervorragender Verdienste um die Sicherheit im Straßenverkehr wurde Dr. Bourauel mit dem Ehrenzeichen der Deutschen Verkehrswacht in Silber ausgezeichnet.

Sie möchten mobil und sicher bestellen!

Wenn Sie „mobil und sicher“ bestellen möchten oder ein Probeheft zur Ansicht wünschen, dann wenden Sie sich bitte an den

Verlag Max Schmidt-Römhild KG
Mengstraße 16
23552 Lübeck
Telefon 0451 /7031-267
Fax         0451 / 7031-281
E-Mail:   vertrieb@schmidt-roemhild.com

Oder bestellen Sie Ihr „
mobil und sicher“-Abo direkt hier!
Einfach ankreuzen und Adresse ausfüllen und per Mail abschicken.

Ja, ich abonniere „mobil und sicher" ab sofort zum Vorzugspreis von EUR 1,50 pro Heft bzw. EUR 8,50 pro Jahr.
Ich wünsche ein Probeheft zur Ansicht.
Ich verschenke das Abo an:
mobil und sicher - Titelseiten 2017
Malte Loevenich, Vorsitzender Verkehrswacht Miltenberg e.V.

Malte Loevenich

Vorsitzender Verkehrswacht Miltenberg e.V.​

Ich empfehle „mobil und sicher” weil mir Verkehrssicherheit am Herzen liegt und ich hier viele Anregungen aus der großen Verkehrswacht-Familie erhalte, die wir in unserem Umfeld umsetzen können.

Petra Reinhardt, Geschäftsführerin der Verkehrswacht Suhl e.V.

Petra Reinhardt

Geschäftsführerin der Verkehrswacht Suhl e.V.

Der Vorstand brachte in der Mitgliederversammlung 2014 den Vorschlag ein, den Mitgliedsbeitrag zu erhöhen und damit das Abo der Verkehrswachtzeitschrift  „mobil und sicher“ für jedes Mitglied zu beziehen. Es war uns einfach wichtig, dass unsere Mitglieder umfassend und immer aktuell über Neuerungen, Erfahrungen, Probleme, Rechtshinweise und vieles mehr über  Verkehrssicherheitsarbeit informiert werden. Die Meinungen von unseren Mitgliedern sind sehr positiv.

Karl-Heinz Webels, Vorsitzender Verkehrswacht Essen e.V. und Vorstandsmitglied  Landesverkehrswacht NRW

Karl-Heinz Webels

Vorsitzender Verkehrswacht Essen e.V.
und Vorstandsmitglied Landesverkehrswacht NRW

Mit der breit aufgestellten Verbandszeitschrift, die alle unsere Essener Mitglieder und weitere Freunde/Partner erhalten, bleiben sie stets informiert, inspiriert und daher mobil und sicher. Und was ist mit Ihnen und Ihren Mitgliedern...?

Manuela Wenglorz, Geschäftsführerin Verkehrswacht Karlsruhe e.V.

Manuela Wenglorz

Geschäftsführerin Verkehrswacht Karlsruhe e.V.​

Mit „mobil und sicher“ sind unsere Mitglieder immer gut informiert und sicher unterwegs (mobil).

Willi Streit, Vorsitzender Kreisverkehrswacht Konstanz-Hegau e.V.

Willi Streit

Vorsitzender Kreisverkehrswacht Konstanz-Hegau e.V.

Weil das Verkehrswachtmagazin aktuelle Themen zur Verkehrssicherheit aufgreift, Ratschläge zur Fehlervermeidung im Straßenverkehr publiziert, wissenschaftliche Abhandlungen über das Verhalten des Menschen im öffentlichen Verkehrsraum u.v.m in anschaulicher, verständlicher und klar strukturierter Weise darstellt, hat sich die Vorstandschaft der Kreisverkehrswacht schon vor vielen Jahren entschlossen, „mobil und sicher“ allen Mitgliedern unseres Vereins (331 Mitglieder) kostenlos bereit zu stellen.

„Mobil und sicher“ ist für mich eindeutig der Leader unter den Verkehrsmagazinen und sollte meines Erachtens als Pflichtlektüre jedem Verkehrswachtmitglied im Zuge der Mitgliederpflege zur Verfügung gestellt werden.

Die bisherigen Zeitschriften 2017

mobil und sicher - Ausgabe: 5/2017

Ausgabe: 5/2017, Oktober/November

Themen: 

  • Licht-Test und Autolicht-Marathon
  • Sehen und Sehschwächen

  • Neue Wege in der automibilen Lichttechnik

  • Andere Länder andere Lichtregeln

  • Risiken durch "Hoverboards" im Straßenverkehr

  • Schlafmangel erhöt Risikobereitschaft

mobil und sicher - Ausgabe: 4/2017

Ausgabe: 4/2017, August/September

Themen: 

  • Rund um die Schulwegsicherheit
  • Handnutzung am Steuer

  • Automatisiertes Fahren

  • Mangelnde Qualität der Baustellensicherung 

  • Das Peer-Projekt an Fahrschulen

  • Interview mit Dir.Prof. Dr. Horst Schulze (BASt)

  • Das Euro NCAP-Rating

mobil und sicher - Ausgabe: 3/2017

Ausgabe: 3/2017, Juni/Juli

Themen: 

  • Mit Fahrradträger sicher in den Urlaub
  • Unfallgefahr an Baustellen

  • Kindersicherung im Auto

  • Interview mit Prof. Dr.-Ing. Brauckmann, Präsident der LVW NRW und Vizepräsident DVW

  • Was ist ein E-Bike?

  • Gründung einer Jugendverkehrswacht, Interview mit Björn Hörmann

  • Berichte der Landesverkehrswachten und Verkehrswachten vor Ort 

mobil und sicher - Ausgabe: 2/2017

Ausgabe: 2/2017, April/Mai

Themen: 

  • Selbstüberschätzung als Unfallursache
  • Senioren im Straßenverkehr

  • Interview mit Michael Aschermann, Mitglied der Verkehrswacht Neffen-Teck e.V., über Risikomanagement

  • Fahrerassistenzsysteme

  • 10 neue Fahrradbegriffe

  • Jugendarbeit in der DVW 

mobil und sicher - Ausgabe: 1/2017

Ausgabe: 1/2017, Februar/März

Themen: 

  • Motorradunfälle – Ursachen und Gefahrenvermeidung
  • Der Fahrradhelm – eine Typenkunde
  • Fehler als Chance
  • Interview mit Hermann Pfeifer, Vorsitzender Kreisverkehrswacht Neumarkt e.V. in Bayern
  • Experten-Meinung von Prof. Dr. Dieter Müller
  • Jugendarbeit in der DVW
  • Singletasking statt Multitasking